5 Dinge, die jeder Camper dabei haben sollte

[Gastbeitrag]

5 Dinge
Campingurlaube sind wahre Abenteuer, in Mitten der Natur sein Nachtlager aufzubauen hat einen gewissen Charme. Das schöne beim Camping ist ja, dass man sehr flexibel unterwegs ist und gleichzeitig sein eigenes Zuhause dabei hat. In einer Ferienwohnung findet man meist auch jeglichen Komfort, doch irgendwas fehlt immer...

Beim Camping liegt es ganz an der eigenen Packliste ob alles was man im Urlaub braucht auch an Bord ist. Im Eifer des Gefechts kann man schnell mal ein paar Dinge vergessen, deshalb hier fünf Dinge die in keiner Campingausrüstung fehlen sollten.

1. Ein Multitool hilft immer

Multitool
© byrev / Pixabay.com
Das Multitool vereint diverse Funktionen in einem einzigen Werkzeug. Abends beim Grillen schnell die leckere Flasche italienischen Weißwein öffnen? Mit dem eingebauten Korkenzieher kein Problem, und mal ganz ehrlich, wer denkt beim Packen schon an einen Korkenzieher. Hier schnell eine Schraube festdrehen und etwas von der Abspannschnur abschneiden - auch das ist mit dem Multitool kein Problem: Schraubendreher und Schere sind so gut wie in jedem Multitool integriert. Außerdem zu finden:
  • Messer
  • Säge
  • Pinzette
  • Fischmesser
  • Flaschenöffner
  • Zahnstocher u.v.m.

2. Powerbanks lösen Energieprobleme

Smartphone und Powerbank
© 3dman_eu / Pixabay.com
Wer mit dem Auto, Van oder Wohnmobil unterwegs ist, kann seine Geräte ganz einfach im Fahrzeug laden. Doch was ist wenn man mit dem Zelt unterwegs ist, oder einen längeren Ausflug plant? Schnell ist die Batterie des Smartphones erschöpft und man steht mit leerem Akku da. Egal ob am Strand oder in der Stadt, mit der richtigen Powerbank sind energiehungrige Smartphones kein Problem mehr. Gerade mit dem Zelt kann sich die Powerbank als echter Kostensparer herausstellen. Auf vielen Campingplätzen kostet die Stromversorgung auf der Zeltwiese extra. Wer aber nur sein Smartphone oder die Kamera laden will, kann dank Powerbank auf einen Stromanschluss verzichten und so bares Geld sparen.

3. Endlich Zeit zum Bücher lesen

Frau liest Buch.
© makunin / Pixabay.com
Die meisten Menschen finden neben dem stressigen Alltag nicht mehr die Zeit zum Lesen. Entweder reicht die Zeit einfach nicht aus um sich intensiv mit einem Buch zu beschäftigen, oder die allgegenwärtigen Alternativen wie Netflix sind zu verlockend. Dabei ist Lesen eine tolle Freizeitbeschäftigung und tolle Entspannung für den Geist. Im Urlaub finden viele dann doch die Zeit das angefangene Buch endlich zu Ende zu lesen oder sich mit einem neuen Autor anzufreunden. Der lang ersehnte Urlaub ist also die perfekte Möglichkeit mal wieder ein wenig zu lesen, ärgerlich falls man dann gerade kein Buch zur Hand hat. Darum gehört ein gutes Buch auf jede Camping Packliste. Für alle die mit dem Rucksack unterwegs sind, empfiehlt sich ein eReader, da er deutlich leichter als ein Buch ist.

4. Insektenschutz - Stechmücke ade

Stechmücken Abwehrspray
© mosquito1 / Pixabay.com
Gerade dann, wenn es draußen besonders gemütlich wird, fühlen sich auch die lästigen Stechmücken am wohlsten. Schnell wird aus einer gemütlichen Runde eine Mückenjagd und wer da unvorbereitet erscheint hat schon verloren. Dann hilft nur noch der Rückzug oder der Einsatz von langer Kleidung. Wer sich von vornherein auf die lästigen Insekten einstellt, hat bessere Karten: Mit einem Spray zum Auftragen auf die Haut, oder einer Kerze mit Geruchsstoffen lassen sich die Plagegeister vertreiben. Auf Grund der geringen Kosten und einfachen Anwendung gehören diese Methoden zur Insektenabwehr mit Abstand zu den beliebtesten.

5. Camping Laterne - bringt Licht ins Dunkel

Camping Laterne
Egal ob im Zelt oder draußen am Tisch. Wenn es dunkel wird merkt man schnell, dass man sich nicht mehr in den heimischen vier Wänden befindet. Kartenspielen im Dunkeln oder gar das allseits beliebte Grillen wird im Dunkeln zum echten Problem. Kleine Campinglampen mit LED Leuchtmitteln kosten schon lange nicht mehr die Welt und machen es möglich im Zelt zu lesen oder mit den Campingnachbarn zusammenzusitzen. Auf dem Weg zum Waschhäuschen weist die Lampe den Weg und verhindert Begegnungen mit der örtlichen Nacktschneckenpopulation zu vermeiden. Wer schon mal in eine Nacktschnecke getreten ist, der weiß wovon die Rede ist.

Tipp: Kerzen mit Insektenschutz schaffen eine gemütliche Atmosphäre und halten gleichzeitig Insekten fern.

Fazit zur Camping Packliste

Natürlich dürfen auch viele andere Dinge nicht vergessen werden, aber diese kleine Liste soll an die kleinen Dinge erinnern, die beim Campen allzu oft vergessen werden und dann oft teuer nachgekauft werden müssen.


Über den Autor dieses Gastbeitrages

Tobias Müller ist absoluter Technik Liebhaber und reisebegeistert. Egal ob mit dem Backpack oder dem Bulli, der nächste Urlaub ist mit Sicherheit schon geplant. 
Möchtest du auch einen Gastartikel bei uns veröffentlichen? Dann melde dich einfach bei uns!


Dir gefällt mein Blog? Dann folge mir doch...
rss Facebook Google+ Twitter Newsletter Blog Connect

1 Kommentar:

  1. Hallo Namensvetter,
    Alle 5 Sachen musste ich auf meiner privaten Packliste ergänzen. Danke für die Tipps!
    Viele Grüße
    Tobias

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für uns das Salz in der Suppe - mit ihnen bekommt unser Blog erst den runden Geschmack.
Deshalb freuen wir uns, wenn du hier deinen Gedanken freien Lauf lässt.