Longyearbyen Camping: Zelten auf dem nördlichsten Campingplatz der Welt

- Pressemitteilung - 

Auf der Plattform Pitchup.com können Urlauber jetzt arktische Campingferien auf Spitzbergen buchen


Berlin, 13.05.2019 – Der nördlichste Campingplatz der Welt befindet sich auf 78 Grad nördlicher Breite und damit 1.300 Kilometer vom geografischen Nordpol entfernt. Abenteuerlustige Camper, die die arktischen Weiten Spitzbergens erkunden möchten, können auf Longyearbyen Camping von Juni bis August ihr eigenes Zelt aufschlagen, oder aber eines der zwei Meter hohen, wetterfesten Leihzelte vor Ort beziehen, die Campingplatzbesitzerin Michelle van Dijk von einer antarktischen Forschungsstation erstanden hat.

Bequem buchen lassen sich Übernachtungen auf dem 1976 eröffneten Platz mit spektakulärem Fjordblick, komfortabler Gemeinschaftsküche und beheizten Sanitäranlagen über die Buchungsplattform Pitchup.com.

 

Dicke Kleidung, einen warmen Schlafsack und eine anständige Isomatte


... sollten Gäste des nördlichsten Campingplatzes der Welt im Gepäck haben, empfiehlt Michelle van Dijk vom Campingplatz Longyearbyen Camping auf Spitzbergen. Denn bei einer Durchschnittstemperatur von 6 Grad im Juli kann es hier auch im Sommer noch arktisch frisch werden. „Außerdem ist es meistens ziemlich windig. Wer sein eigenes Zelt mitbringt, sollte deshalb darauf achten, dass es wirklich sturmfest ist und passende Zeltheringe zur sicheren Befestigung dabeihaben.“ Dann steht dem arktischen Abenteuer nichts mehr im Weg.

Möchten Gäste die wilde Natur Spitzbergens entdecken, sind sie allerdings auf einen lokalen Reiseführer angewiesen. Auf der zu Norwegen gehörenden Inselgruppe Spitzbergen leben mehr Eisbären als Menschen. Unbewaffnet darf deshalb niemand die größeren Siedlungen verlassen, wie van Dijk betont. Die Campingplatzbetreiberin hilft ihren Gästen, zu denen Abenteuerurlauber ebenso zählen wie Polarforscher und ganz normale Touristen, geführte Tagesausflüge zu organisieren und die besten Wanderwege der Umgebung ausfindig zu machen.

Zudem gibt es in Longyearbyen die Möglichkeit verschiedene Exkursionen zu buchen. Zu den Highlights zählen Bootsausflüge, Hundeschlittenfahrten und Ausflüge mit dem Schneemobil durch die nordische Landschaft.

 

Auch Vogelfreunde kommen auf Spitzbergen auf ihre Kosten


„Longyearbyen Camping liegt direkt neben einer von unterschiedlichen Vogelarten bevölkerten Lagune mit Panoramablick über den Isfjord und den Adventfjord“, sagt van Dijk. Insbesondere im Juni können hier Küstenseeschwalben, Weißwangengänse und Eiderenten beobachtet werden.

Erreichen lässt sich der nördlichste Campingplatz der Welt bequem vom nur vier Kilometer entfernten Longyearbyen aus mit rund 2.000 Einwohnern und breitem kulturellen sowie gastronomischen Angebot. Der 1975 eröffnete Flughafen Svalbard Lufthavn, der täglich z.B. von SAS Scandinavian Airlines oder Norwegian Air Shuttle von Oslo aus angeflogen wird, liegt nur unweit entfernt.

Weitere Informationen zum nördlichsten Campingplatz der Welt sowie weitere exotisch gelegene Campingdestinationen in 65 Ländern weltweit finden sich unter Pitchup.com. Der Campinglatz Lonyearbyen kann unter folgendem Link gebucht werden: Longyearbyen Camping.


Über Pitchup.com


Pitchup.com bietet eine schnelle, unkomplizierte und sichere Buchungsmöglichkeit für alle, die Campingurlaub mögen. Mit mehr als 4.200 gelisteten Campingplätzen in 65 Ländern weltweit ist Pitchup.com eine der größten Plattformen zum Entdecken und Buchen der idealen Campingdestination. Pitchup.com verzeichnet 155.000 Website-Besucher täglich. Mehr als eine Million Urlauber buchten auf Pitchup.com bereits ihre Ferien in über 112 Ländern. Pitchup.com wurde 2009 in England gegründet und ist mittlerweile in 17 verschiedenen Sprachen verfügbar. 2019 nahm die Financial Times Pitchup zum zweiten Mal in Folge in ihre Liste der 1.000 am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa auf.

Kommentare