-->

[Produkttest + Verlosung] Heizlüfter Dyson AM05 Hot + Cool im Wert von 369 €

Dyson AM05 Hot + Cool
Mit einem Klick aufs Bild
gelangst du zur Amazon-Webseite**
Ich habe mich sehr gefreut, als die Firma Dyson auf mich zukam und anfragte, ob ich ein Produkt testen möchte, das (nicht nur) im Camping-Bereich nützliche Dienste tun kann.

Dyson stellt nicht nur technisch sehr ausgereifte, beutellose Staubsauger her, auch Händetrockner, Heizlüfter und Ventilatoren gehören zum Produktportfolio.

Bei meinem Testprodukt handelt sich um den Heizlüfter Dyson AM05 Hot + Cool, eine Art Kombi-Gerät. Kombi, weil es einerseits als Heizgerät und andererseits als Ventilator zur Kühlung eingesetzt werden kann.



Und das Beste:
Einen Dyson AM05 Hot + Cool (Wert: 369 €) darf ich hier verlosen!

Wie du im Lostopf landest, erfährst du am Ende dieses Testberichts. Also schön weiterlesen!



Gutes Aussehen ist nicht alles...


Schon beim Auspacken des Gerätes war mir klar, dass ich keinen normalen Heizlüfter vor mir habe. Ehrlich gesagt, ein solches Teil habe ich noch nie gesehen.

Das sehr futuristisches Design springt einem direkt ins Auge.

Und es überfällt einen die Neugier:

Wie funktioniert das gute Stück eigentlich, wo doch im Gegensatz zu den handelsüblichen Heizgeräten und Ventilatoren weder Gitter noch Rotorflügel vorhanden sind?

Und: Wie kann man mit ein und demselben Gerät heizen und kühlen?


Das AM in der Typenbezeichnung des Dyson AM05 Hot + Cool steht für Air Multiplier™ - dahinter steckt eine ausgeklügelte Technologie, an der sage und schreibe 45 Ingenieure von Dyson gearbeitet haben. Die Erklärung, wie genau der AM05 funktioniert, klingt denn auch sehr technisch. Da ich es sicherlich nicht besser erklären kann, zitiere ich an dieser Stelle aus der Presseinformation von Dyson:
Der Air Multiplier AM05 nutzt die Air Multiplier Technologie und verfügt über einen Motor, der für einen sehr hohen Luftdurchsatz konzipiert ist, so dass das Gerät 28 Liter Luft pro Sekunde über ein schraubenförmiges Antriebsrad ansaugen kann. Neun asymmetrisch angeordnete Lamellen mit mehreren Reihen winziger Löcher verringern den Reibungswiderstand, der beim Aufeinandertreffenden von Luftströmen mit hohem und niedrigem Luftdruck entsteht, und gewährleisten so einen gleichmäßigen, angenehmen Luftstrom.

Während des Erwärmungsvorgangs wird die Luft über Keramiksteine geleitet, wodurch die abgegebene Wärme reguliert wird. Anschließend wird die Luft durch 2,5mm große Öffnungen im Luftring beschleunigt. Der dadurch entstehende Luftstrom wird über eine Schräge geleitetet, die wie eine Tragfläche geformt und um 5° abgewinkelt ist. So entsteht hinter dem Heizlüfter ein Unterdruck, durch den die Luft in den Luftstrom eingesaugt wird. Auch die Umgebungsluft wird angesaugt, so dass der Luftstrom verstärkt wird. Dieser Vorgang wird als „Erzeugen und Mitreißen“ bezeichnet.


Intuitive Bedienung


Die Bedienung des Dyson AM05 ist ganz einfach und sehr intuitiv. Man kann das Gerät per beiliegender Fernbedienung steuern oder auch am Gerät selbst.

Gerade einmal vier Tasten reichen aus, um den AM05 in den gewünschten Modus zu bringen:

Eine Taste zum An- und Ausschalten des AM05, eine Taste zum Einstellen der Temperatur, eine zur Geschwindigkeitsregulierung und eine, um die Hin- und Herbewegung (Oszillation) zu steuern.


Heiß oder kalt?


Was sofort auffällt: Der Luftstrom ist auf der höchsten Stufe wirklich enorm stark. Kein Vergleich zu anderen Ventilatoren, die ich bisher gesehen habe.

Die Temperatur ist stufenlos einstellbar von 1 bis 37 °C. Praktisch: Sobald die gewünschte Raumtemperatur erreicht ist, sorgt ein eingebautes Thermostat für eine automatische Abschaltung. Fällt die Raumtemperatur unter die eingestellte Marke, springt der AM05 selbständig an und hält so die Temperatur sehr konstant.

Sehr gut: die Wärme verteilt sich äußerst gleichmäßig und im Gegensatz zu bekannten Heizlüftern ist auch nach längerem Betrieb kein Verbrennungsgeruch wahrnehmbar. Verbrennungsgeruch stammt bei Heizlüftern normalerweise daher, dass sich Staub auf Rotorflügel und Gitter absetzt. Da diese aber beim Dyson AM05 nicht vorhanden sind, stellt sich das Problem hier nicht.

 

Der Praxistest


Für unseren Funktionstest habe ich den Dyson AM05 in einen Raum von 2 x 2 m Grundriss (entspricht bei einer Raumhöhe von 2,35 m einem Volumen von 9,4 m³) platziert. Das Raumthermometer misst dort exakt 19 °C. Als gewünschte Raumtemperatur habe ich per Fernbedienung 21 °C eingegeben. Als Luftstrom-Intensität habe ich die höchste Stufe (10) gewählt.

Meine Fragen waren:
  1. Wie lange dauert es, bis die eingestellte Temperatur erreicht wird (und sich das Gerät somit ausschaltet)?
  2. Nach wie viel Minuten springt das Gerät wieder an?
  3. Wieviel Strom wird verbraucht?
  4. Wie ist die Leistung im Ventilatorbetrieb (ohne Heizfunktion)?

Und hier die Antworten:
  1. Nach gerade einmal 4:30 Minuten war eine Raumtemperatur von 21 °C erreicht. Dabei lief der Dyson AM05 allerdings nicht die volle Zeit durch. Vielmehr stellte sich ein Intervall von ca. 40 Sekunden Laufzeit und etwa 1 Minute Pause ein.
  2.  Nach Erreichen der Raumtemperatur sprang das Gerät ca. alle 3:10 Minuten an, um die gewählte Temperatur konstant zu halten. Das Gerät läuft dann für etwa 35 Sekunden.
  3. Stromverbrauch: Mit einem Strommessgerät habe ich bei einer eingestellten Raumtemperatur von 21 °C (nach Erreichen der Temperatur) innerhalb von 15 Minuten den Stromverbrauch gemessen. Es wurden in dieser Viertelstunde 0,11 kwh verbraucht. Bei einem Stromverbrauchspreis von 25 Cent pro kwh hat das Gerät also 0,0275 € Stromkosten produziert. Pro Stunde sind das also 11 Cent - für einen Heizlüfter ein absoluter Kampfpreis! Zum Vergleich: Bei den meisten anderen Heizlüftern auf dem Markt wird mit einem Verbrauchspreis von round about 50 Cent pro Stunde gerechnet!
  4. Der Dyson AM05 Hot + Cool ist keine Klima-Anlage, sondern eine Art Ventilator, der die Raumluft verwirbelt und deshalb für eine gefühlte Kühlung sorgt. Ein Runterkühlen von 30 auf 20 °C halte ich daher für utopisch. Bei einer Raumtemperatur von 20 °C schaffte es das Gerät aber messbar, bei maximalem Luftdurchsatz die Temperartur binnen 10 Minuten auf 19 °C zu senken. Tiefer sank das Thermometer nicht.

 

Dyson AM05 Hot + Cool im praktischen Einsatz
Bild: © Dyson

Technische Daten

  • Gewicht 2,4 kg
  • Höhe ca. 58 cm
  • Geräteleistung 2000 W
  • Kabellänge 1,8 m
  • max. Luftdurchsatz: 170 Liter / Sekunde
  • Durchmesser des Luftrings: 16 cm
  • Garantie: 2 Jahre
  • Preis: 369 € 

 

Wo kann man den Dyson AM05 Hot + Cool kaufen?

 

Selbstverständlich bekommt ihr den Dyson Hot + Cool im Dyson Onlinshop*.

Ihr könnt ihn aber zum Beispiel auch auf Amazon** kaufen. Dort findet ihr auch manchmal gute Angebote bzw. Aktionen mit günstigeren Preisen.

Interessanterweise habe ich dort in den Kundenrezensionen gelesen, dass viele die Lautstärke auf der höchsten Stufe als sehr laut und störend empfinden. Das kann ich aber gar nicht bestätigen.

Gut, der AM05 arbeitet sicher nicht im Flüsterbetrieb - aber sooo laut ist er nun auch wieder nicht (manche verglichen es mit einem Staubsauger - also mein Exemplar war mit einem solchen nicht vergleichbar).



Fazit


Der Dyson AM05 Hot + Cool hat mich vollends überzeugt. Lediglich der hohe Anschaffungspreis lässt einen etwas zögern.

Einzigartiges Design
Verringerte Verletzungsgefahr
Kein Verbrennungsgeruch
Geringe Maße
Geringes Gewicht
Hohe Heizleistung

Hoher Anschaffungspreis

 

 

Verlosung eines Dyson AM05 Hot + Cool


So, jetzt kommt's.

Dyson AM05 Hot + Cool
Bild: © Dyson
Im Rahmen dieses Testberichts stellt die Firma Dyson einen AM05 Hot + Cool im Wert von 369 € zur Verfügung, den ich hier verlosen darf.

Wie du teilnehmen kannst:
  1. Ein Los für ein Kommentar! Kommentiere also diesen Artikel. Ich muss dich aber kontaktieren können, falls du gewinnst, also bitte keine anonymen Kommentare abgeben!
  2. Trage dich in meinen Newsletter ein! Jeder Newsletter-Empfänger erhält ein Los (bestehende Newsletter-Empfänger nehmen also automatisch mit 1 Los an der Verlosung teil!).
    WICHTIG: Nicht vergessen, deinen Eintrag zu bestätigen. Dazu bekommst du von mir eine Email, in der du zur Bestätigung einen Link anklicken musst (Double-Opt-In-Verfahren). Mit dem Eintrag in meinen Newsletter erklärst du dich zum Empfang von Emails von mir einverstanden. In jedem Newsletter gibt es selbstverständlich einen Abmeldelink, falls du keine Mails mehr von mir bekommen möchtest.
  3. Like meine Facebook-Seite oder verbinde dich mit mir über Google Friend Connect (das findest du in meinem Blog auf jeder Seite oben rechts). Jeder Follower erhält ein Los - auch bestehende "Verfolger" sind also im Lostopf vertreten.
  4. Kommentiere diesen Post auf Facebook. Jeder Kommentator nimmt an der Verlosung teil. Gerne könnt ihr den Post auch teilen!

Jeder Teilnehmer kann also maximal 4 Lose erwerben, wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden!

Teilnahmeschluss ist Sonntag, 05.04.2015. Den Gewinner ermittele ich dann am Montag, 06.04.2015. Der Gewinner wird umgehend kontaktiert. Zum Versenden des Gewinnes muss mir anschließend die Kontaktadresse (Lieferadresse) mitgeteilt werden. Diese leite ich lediglich zum Zwecke des Versandes an die Firma Dyson weiter. Die Adresse wird nicht für Werbezwecke verwendet.

Sollte sich der glückliche Gewinner nicht bis spätestens  12.04.2015 zurückmelden, wird das Gerät unter den anderen Teilnehmern erneut verlost.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


* Das Testgerät wurde mich kostenfrei von der Firma Dyson zu Verfügung gestellt.

** Wenn du über diesen Link zur Amazon-Webseite wechselst und dort etwas einkaufst, unterstützt du meine Blog-Arbeit, da ich eine kleine Provision erhalte. Vielen Dank dafür!



Dir gefällt mein Blog und du möchtest keinen Beitrag mehr verpassen? Danke, das freut mich sehr.
Trage hier einfach deine Emailadresse und - nur, wenn du möchtest - deinen Namen ein und schon bist du dabei!
Alle Newsletter-Empfänger, die sich bis zum 05.04.2014 eintragen, nehmen automatisch mit 1 Los an der Verlosung eines Dyson AM05 Hot + Cool teil!

E-Mail*
Vorname
Nachname