Camping in Frankreich

© Walkerssk / Pixabay.com
Über 84 Millionen ausländische Besucher können nicht irren! Denn so viele Touristen von außerhalb kann Frankreich verzeichnen und ist damit das meist besuchte Land der Welt.


Da kann sogar ein so großes Land wie die USA nicht mithalten und steht mit gerade einmal knapp 63 Millionen abgeschlagen auf dem zweiten Platz!

Kein Wunder, dass der Tourismus damit einer der stärksten Wirtschaftszweige Frankreichs ist:
  • 2 Millionen Arbeitsplätze sind direkt mit dem Tourismus verbunden.
  • Der Tourismus macht 8 % der Wirtschaftsleistung Frankreichs aus!
Frankreich tut also gut daran, den Tourismus zu stärken oder gar noch weiter auszubauen - das Ziel der Branche ist nach wie vor die Marke von 100 Millionen Besuchern!


Besucher-Rückgang vor allem in Paris


Allerdings spricht ein Besucher-Rückgang von rund 10 % nach den diversen Anschlägen deutliche Bände.  Auch, wenn sich diese Zurückhaltung bisher vor allem auf die Metropolen, allen voran Paris, beschränkt hat und der Zulauf in anderen Regionen des Landes ungebrochen war, kann man nur hoffen, dass mit politischer Umsicht darauf reagiert wird.

Denn Frankreich ist wirklich ein fantastisches Land mit vielen Facetten, welches immer wieder einen Besuch wert ist. Strandurlauber kommen hier genauso zu ihrem Recht wie diejenigen, die eher das Landesinnere mit ihren vielen Flüssen, romantischen Schlössern und urigen Berglandschafen lieben.



Camping in Frankreich - für jeden etwas


Berühmt-berüchtigt: Der Fluss Ardèche
und sein wohl bekanntestes Motiv - der Pont d'Arc
© HTimmers / Pixabay.com
Für Campingurlauber bieten sich zahlreiche Campingplätze mit unterschiedlicher Ausstattung an. Dabei kann ein 5-Sterne-Platz natürlich genauso verlockend sein wie ein ganz einfacher Platz mit minimalster Ausstattung. Eben so einen Platz durfte ich einmal besuchen - mehr als ein Waschhäuschen und den Fluss Ardèche, auf dem ich Kanu fahren lernte, hatte er nicht zu bieten - und dennoch war es einer der schönsten Urlaube, an den ich mich zurück erinnere.

Vorteile der "einfachen" Campingplätze ist natürlich der Preis - hier kann man meist günstiger unterkommen und sogar in der Hauptsaison einen bezahlbaren Urlaub verbringen. Aber ob man nun mehr Komfort haben möchte oder nicht, ist einem natürlich selbst überlassen, eine vielfältige Auswahl wie zum Beispiel auf camping-and-co.com bietet eben auch für jeden Geldbeutel genau das Passende.

Ich bin auf diese Seite gestossen, weil ich eben nach jenem "einfachen" Campingplatz, auf dem ich vor Jahren war, gesucht habe. Nun, leider habe ich diesen nicht gefunden (ich weiß auch gar nicht, ob der überhaupt noch existiert 😆), dafür konnte ich mir aber zahlreiche andere Plätze für Camping in Frankreich ansehen und habe schon wieder richtig Lust bekommen, das Land zu besuchen - auch, wenn dieses Jahr bereits anders verplant ist.





Dir gefällt mein Blog? Dann folge mir doch...
rss Facebook Google+ Twitter Newsletter Blog Connect

1 Kommentar:

  1. Toller Artikel! Mit dem Wohnwagen macht es in Frankreich auch sehr viel Spaß.

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für uns das Salz in der Suppe - mit ihnen bekommt unser Blog erst den runden Geschmack.
Deshalb freuen wir uns, wenn du hier deinen Gedanken freien Lauf lässt.