Frankreichs Vielfältigkeit erleben

Eiffelturm, Paris / Frankreich
© ahundt / Pixabay.com
Frankreich hat weitaus mehr zu bieten als Fußball, Eiffelturm, Baguette, Brie und leckeren Wein - obwohl dies alles nicht zu verachten ist ;-)

Mit seinen 4853 km Küstenlänge, die sich auf 3 Meere - nämlich der Nordsee, dem Atlantik und dem Mittelmeer - verteilen sowie seinen 5 Gebirgsmassiven (Alpen, Jura, Vogesen, Zentralmassiv und Pyrenäen) bietet unser direktes Nachbarland reichlich Abwechslung.



Da wundert es nicht, dass es DEN Urlaub in Frankreich eigentlich gar nicht gibt, denn jede Region bietet ihre eigenen Vorzüge. Familienurlauber, Partylöwen und Wanderer finden hier genauso ihr perfektes Reiseziel wie Mountainbiker, Wassersportler, Sonnenanbeter, Flanierer, Kletterer, Survivaler oder All-Inclusive-Fans.


Vom Atlantik zum Mittelmeer


Carcassonne, Frankreich
© Goeppert / Pixabay.com
Für Wohnmobilisten ist das wohl eine der schönsten Traumtouren, die man sich vorstellen kann. Auf dem WDR gab es kürzlich dazu eine Sendung aus der Reihe "Wunderschön", die ich euch wärmstens ans Herz legen möchte. Sie ist noch bis zum 07.03.2017 in der WDR-Mediathek abrufbar und es kribbelt einen geradezu im rechten Fuß, einfach loszufahren und die Strecke selbst zu erkunden.

Das Schöne sind die Gegensätze, die einem entlang der Route begegnen. So beginnt man am rauen Atlantik und endet am (hoffentlich) sonnigen Mittelmeer - und dazwischen bietet das Land so viele Facetten, dass es garantiert nicht langweilig wird.

Natürlich gibt es auch noch andere Routen, die es zu entdecken gilt. Und auch, wer seinen Urlaub nur an einem Ort verbringen möchte, kommt auf seine Kosten.


Reise planen einfach gemacht


Etretat, Normandie / Frankreich
© Designatic / Pixabay.com
Die Vielfältigkeit des Landes hat aber auch einen Nachteil: Das Planen einer Reise ist nicht ganz so einfach. Schließlich will man ja nichts verpassen und sich ein umfassendes Bild der Region(en) machen, die man besucht.

Sich vorab schon kundig machen, ist daher eigentlich oberste Pflicht. Eine super Webseite, die bei der Planung hilft und viele Infos zu allen Regionen Frankreichs bietet, ist France Voyage mit einer wahren Fundgrube rund um Tourismus, Gastronomie, Freizeitaktivitäten und Unterkünften.


Campingurlaub in Frankreich


Unzählige Campingplätze warten auf die Touristen. Dabei reichen die Standards von ganz einfach bis hin zu 5-Sterne-Luxusplätzen. Gut so, denn so vielfältig das Land, so verschieden sind auch die Besucher und so kann sich jeder das für ihn Passende heraussuchen. Für Camper bietet überdies die eben angesprochene Seite eine extra Campingplatzsuche an.


Eine Frage der Sterne


Eine Reihe von Kriterien bestimmen die Sternevergabe für französiche Campingplätze:

1 Stern
  • max. 100 Stellplätze pro ha erlaubt.
2 Sterne
  • ein Teil des Personals muss neben Französisch eine weitere offizielle Sprachen beherrschen
3 Sterne
  • 2 weitereSprachen neben Französisch
  • Empfangsbüro muss rund um die Uhr erreichbar sein.
  • Gemeinschaftliche Einrichtungen (z. B. ein Spielplatz) sowie weitere Angebote, z. B. ein Internetzugang.
4 Sterne
  • max. 80 Stellplätze / ha
  • 2 Fremdsprachen müssen an der Rezeption gesprochen werden, davon muss eine Englisch sein.
5 Sterne
  • max. 70 Stellplätze pro Hektar
  • 3 Fremdsprachen sind Pflicht, davon wieder zwingend eine Englisch.
  • Reservierung rund um die Uhr
  • Sanitäranlagen mit warmen Duschen
  • Swimmingpool oder andere Bademöglichkeit
  • flächendeckender Internetanschluss

Welchen Standard man nun für sich beansprucht, muss jeder selbst entscheiden. Zudem sagen die Sterne auch nichts über die Sauberkeit z. B. der sanitären Anlagen aus. So kann man auf einem 1-Sterne-Platz durchaus blitzblank geputzte Toiletten vorfinden, nach denen man auf dem benachbarten 3-Sterne-Platz vergeblich sucht. Kundenbewertungen können hier eine Hilfestellung geben und sollten auch ruhig auf mehreren Portalen quergelesen werden.

Dann steht einer individuellen Frankreich-Reise eigentlich nichts mehr im Wege.


Dir gefällt mein Blog? Dann folge mir doch...
rss Facebook Google+ Twitter Newsletter Blog Connect

1 Kommentar:

  1. Bei uns wird das Campen dieses Jahr mit der EM kombiniert. Ein sehr cooles Erlebnis ! :-)

    AntwortenLöschen

Kommentare sind für uns das Salz in der Suppe - mit ihnen bekommt unser Blog erst den runden Geschmack.
Deshalb freuen wir uns, wenn du hier deinen Gedanken freien Lauf lässt.