Solbio Sanitärzusatz im Produkttest

Solbio Sanitärzusatz
Heute reiht sich ein weiteres Testprodukt in meine Testreihe zu umweltfreundlichen Sanitärzusätzen ein, welches vielleicht noch nicht so bekannt ist.

Der Solbio Sanitärzusatz ist ein in Belgien entwickeltes Produkt auf rein natürlicher Basis.




 

Die Anfänge des Solbio Sanitärzusatz


Carlo Debaeke bereiste mit seiner Frau Gerda vor einigen Jahren im Wohnmobil die korsiche Insel. Bald schon stiessen sie auf ein Problem: das vermeintlich komfortable Chemieklo an Bord durfte eben wegen der Chemie nirgendwo geleert werden - und begann nach ein paar Tagen fürchterlich zu stinken. Die Idee vom 100 % natürlichen Sanitärzusatz, den man überall in die vorhandene Kanalisation leeren darf, war geboren.

So begannen die beiden, Solbio zu entwickeln und über die Jahre immer wieder zu verbessern, bis ein marktreifes Produkt dabei herauskam.

Carlo hat mir den Solbio Sanitärzusatz zum Testen zur Verfügung gestellt.
http://www.camping-checker.de/2016/01/solbio-sanitaerzusatz-test.html#uebersicht



Der erste Eindruck


Im Paket fand ich zwei Tüten á 1,6 Liter Solbio sowie zwei kleine Probefläschchen á 120 ml.

Tüten?

Ja, Solbio wird nicht in einer Flasche geliefert, sondern in Beuteln, die so ähnlich aussehen wie die Nachfüllbeutel für Handseife, allerdings befindet sich am unteren Ende dieser Tüte ein Ablassventil. Im ersten Moment war ich etwas überrascht, aber dann dachte ich mir, dass diese Tüte wahrscheinlich weniger Abfall bedeutet als eine große Plastikflasche, was ja eigentlich sehr konsequent ist.
http://www.camping-checker.de/2016/01/solbio-sanitaerzusatz-test.html#uebersicht

 

Duft nach Eukalyptus und Menthol


Solbio Sanitärzusatz klein und großBei Sanitärzusätzen bin ich persönlich ja immer sowohl skeptisch als auch gespannt auf den Duft. Chemische Gerüche, die man gar nicht richtig definieren kann, mag ich nicht so gerne. Eher dann doch Zitrusdüfte oder Zusätze, die nach Waldduft riechen.

Gespannt öffnete ich also die Verpackung und habe mit diesem Duft nicht gerechnet! Ein geradezu berauschender Duft nach Eukalyptus und Menthol umwog mich. Es roch eher nach Saunaduft als nach einem Toilettenzusatz.

Und weil ich zu meiner Freude auf der Verpackung las, dass Solbio nicht nur als Sanitärzusatz zu verwenden ist, sondern auch als "normaler" Toilettenreiniger, begab ich mich sofort zum ersten Test: unsere heimische Toilette.

Und diesen ersten Test hat Solbio mit Bravour bestanden. Es wurde alles blitzeblank und konnte mithalten mit der Reinigungswirkung der üblichen chemischen Toilettenreiniger - mit dem Unterschied, dass das Badezimmer danach noch den ganzen Tag roch, als hätte jemand gerade ein Schaumbad mit Eukalyptus eingelassen. Hammer!
http://www.camping-checker.de/2016/01/solbio-sanitaerzusatz-test.html#uebersicht


Was ist drin im Solbio Sanitärzusatz?


Man könnte auch anders fragen: Was ist nicht drin?

Keine chemischen Seifen, kein Formaldehyd, keine Farbstoffe und keine synthetischen Öle. Alles schlecht abbaubar und deshalb aus der Solbio-Rezeptur verbannt.

Farbe des Solbio SanitärzusatzesDagegen sind die 4 Hauptbestandteile Naturseifen, natürliche Zitronensäure, natürliche ätherische Öle und Pflanzenextrakte gut biologisch verwertbar und können somit auch in kleine Kläranlagen, wie man sie oft in ländlichen Gegenden vorfindet, entleert werden.

Was mich vor allem freut, ist das Weglassen der Farbstoffe. Die leicht rotbraune Farbe ist der natürlichen Färbung durch die ätherischen Öle geschuldet. Ich habe ja schon bei anderen hier im Blog getesteten umweltfreundlichen Sanitärzusätzen über den Sinn bzw. Unsinn der Farbstoffe gemoppert. Warum muss ein Produkt, was man nur während des Einfüllens in die Toilette sieht, (vorzugsweise) grünen Farbstoff in Massen enthalten?

Mit Solbio halte ich endlich mal eine Produktlinie in Händen, welches den Umweltgedanken auch tatsächlich bis zum letzten Ende durchzieht.  Super!
http://www.camping-checker.de/2016/01/solbio-sanitaerzusatz-test.html#uebersicht


Inhalt & Dosierung


Eine Tüte á 1,6 Liter reicht laut Packungsangabe für 40 Dosierungen á 40 ml, gerechnet für einen Tank von 20 Litern. Bei größerem Tank wird entsprechend mehr dosiert.

Praktischerweise kann man aber auch dem Spülwassertank Solbio beimischen.

Man braucht also keine zwei verschiedenen Produkte mit in den Urlaub zu schleppen, sondern kommt mit einem aus. In den Frischwassertank gibt man pro 20 Liter ebenfalls 40 ml zu, bei kleinerem Tank entsprechend weniger. Wenn man also sowohl den Fäkalientank als auch den Spülwassertank mit Solbio versetzt, reicht die Packung eben nur für kürzere Zeit.

Da im Schlauchbeutel keine Skala vorhanden ist und auch kein Messbecher beiliegt, ist die Dosierung nicht ganz so einfach. Zwar kann man mittels Ablassventil bequem und tropffrei das Solbio in den Tank einfüllen, aber wieviel kommt nun tatsächlich raus, wenn ich auf das Knöpfchen drücke?

Ich habe glücklicherweise einen Messbecher gefunden und es abgemessen. Bei mir waren es pro Spritzer etwa 10 ml, aber das kommt natürlich darauf an, wie lange man nun das Ablassventil öffnet. Das muss jeder selbst austesten - besser wäre es, wenn ein kleiner Messbecher mitgeliefert würde. Jetzt braucht man aber auch nicht mit jeder neuen Bestellung einen Messbecher - vielleicht wäre es möglich, wenn Solbio während der Bestellung die Option anbietet, einen Messbecher mitzuordern?
http://www.camping-checker.de/2016/01/solbio-sanitaerzusatz-test.html#uebersicht


4in1


Dass Solbio außer als Fäkalientankzusatz und Spülwasserzusatz auch als Toilettenreiniger verwendet werden kann (und super wirkt), habe ich ja bereits weiter oben geschrieben.

Eine vierte Verwendungsmöglichkeit ist die Nutzung im Grauwassertank, also im Tank für das benutzte Spülwasser / Duschwasser im Wohnwagen bzw. Wohnmobil. Dies konnte ich aufgrund der Jahreszeit leider noch nicht testen, ich denke aber, wenn das Zeug im Fäkalientank was taugt, wird es auch im Grauwassertank seine Wirkung tun.
http://www.camping-checker.de/2016/01/solbio-sanitaerzusatz-test.html#uebersicht


Solbio Sanitärzusatz im Praxistest


Da wir erst wieder im Frühling auf Tour sind, habe ich den Solbio Sanitärzusatz in unserem Kleingarten in der Enders Toilette getestet.

Zugegeben, jetzt in der kalten Jahreszeit wird diese Toilette nicht so oft benutzt wie im Sommer und die Temperaturen sind auch nicht so hoch - deswegen werde ich an dieser Stelle spätestens im Sommer ein Update einschieben. Doch wir haben die Campingtoilette nun seit knapp 3 Wochen mit dem Solbio Zusatz befüllt, ohne es zu wechseln - und es riecht immer noch angenehm. Kein Fäkaliengeruch, sondern eher ein frischer Bad-Duft, kommt einem entgegen, wenn man den Raum betritt. Es riecht noch immer so, als ob man gerade einen Dufterfrischer in die Ecke gestellt hätte.

Es ist erstaunlich, dass dieses natürliche Produkt schafft, woran viele Chemiekeulen versagen: den Fäkaliengeruch auch nach langer Zeit zu unterbinden.

Empfohlen wird eine Leerung alle 3 - 4 Tage, was bei häufiger Benutzung bei sommerlichen Temperaturen sicherlich angebracht ist.

Die Zersetzung der Fäkalien ist zufriedenstellend. Ich habe schon schlechtere Ergebnisse mit Chemiezusätzen gesehen, allerdings auch bessere. Solbio reiht sich in diesem Punkt im guten Mittelfeld ein. Der Zersetzungsgrad reicht aber aus, um den Tank störungsfrei zu leeren - und das ist ja das Wichtigste, dass beim Entleeren nichts verstopft.
http://www.camping-checker.de/2016/01/solbio-sanitaerzusatz-test.html#uebersicht


Kosten & Bezugsquellen


Solbio Sanitärzusatz Ein Beutel Solbio mit 1,6 Litern Inhalt kostet derzeit direkt bei Solbio 23,75 €. Das sind 59 Cent pro Tankfüllung. Damit liegen die Kosten für diesen Sanitärzusatz im unteren Bereich im Vergleich zu anderen umweltfreundlichen Sanitärzusätzen.

Aber auch auf Amazon* oder bei Fritz Berger* könnt ihr Solbio bestellen.
Dort kostet es 23,99 €.
http://www.camping-checker.de/2016/01/solbio-sanitaerzusatz-test.html#uebersicht


Vor- und Nachteile auf einen Blick


Vorteile des Solbio Sanitärzusatzes:

  • angenehmster Duft in der Testreihe
  • 100 % biologisch abbaubar
  • enthält keine Farbstoffe
  • wenig Verpackungsabfall
  • 4in1: 4 Verwendungsmöglichkeiten
  • kostengünstig

 

Nachteile des Solbio Sanitärzusatzes:

  • Dosierung etwas ungewohnt, Messbecher notwendig
http://www.camping-checker.de/2016/01/solbio-sanitaerzusatz-test.html#uebersicht

 

Fazit: Top oder Flop?


Solbio ist ein Nachkaufkandidat und verdient es, von euch ausprobiert zu werden.

Ich vergebe volle 5 Zelte!

Ich werde es im nächsten Urlaub noch einmal bei höheren Temperaturen testen und die Testergebnisse entsprechend hier nachreichen. Solbio ist bei mir im Moment jedoch auf Platz 1 der Testreihe angekommen.
http://www.camping-checker.de/2016/01/solbio-sanitaerzusatz-test.html#uebersicht




Dir gefällt mein Blog? Dann folge mir doch...
rss Facebook Google+ Twitter Newsletter Blog Connect

Kommentare:

  1. Vielleicht sind die Probefläschen gar nicht zur Probe, sondern immer wieder nachgefüllt 3 Anwendungen? Also quasi Messbecherersatz.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ich denke nicht, da es die Probeflaschen nicht zu kaufen gibt. Allerdings habe ich mir die Fläschchen tatsächlich aufgehoben und fülle mir darin vor allem für Kurztrips mit dem Wohnwagen den Sanitärzusatz ab.

      Nach Veröffentlichung meines Artikels hier habe ich noch einmal mit Carlo (dem Hersteller) kommuniziert. Es wird jetzt überlegt, wie man das Problem mit der exakten Dosierung lösen kann.

      Wenn sich da etwas tut, füge ich ein Update ein.

      Löschen
  2. Hallo, hört sich echt nach einem super Produkt an. Wir werden es bestellen und testen. Zu einem Teil Ihres Testes eine Frage. Sie schreiben:

    Praktischerweise kann man aber auch dem Spülwassertank Solbio beimischen.

    Man braucht also keine zwei verschiedenen Produkte mit in den Urlaub zu schleppen, sondern kommt mit einem aus. In den Frischwassertank gibt man pro 20 Liter ebenfalls 40 ml zu, bei kleinerem Tank entsprechend weniger. Wenn man also sowohl den Fäkalientank als auch den Spülwassertank mit Solbio versetzt, reicht die Packung eben nur für kürzere Zeit.

    Da wir den Inhalt des Frischwassertanks üblicherweise für dafür gedachte Anwendungen nutzen (Zähne putzen, kochen, Lebensmittel abwaschen usw.). Wie ist das beschriebene Produkt mit diesen Anwendungen vereinbar? 100% biologisch abbaubar okay, nur im Kartoffelkochwasser und beim Zähne putzen im Mund erscheint es mir ungeeignet!? Oder haben wir da etwas falsch interpretiert? VG A & L aus Erfurt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, Andreas!

      Die Zugabe von Solbio in den Frischwassertank bezieht sich nur auf mobile Campingtoiletten, deren Spülwasser einzig für den Spülvorgang bei der Toilettenbenutzung vorgesehen ist.

      Vielleicht habe ich mich da tatsächlich etwas mißverständlich ausgedrückt.

      Für den Zusatz im Wassertank, der eben auch den Wasserhahn in Bad und Bordküche versorgt, ist Solbio natürlich nicht geeignet.

      Dieser braucht eigentlich auch keinen Zusatz, allerhöchstens bei längerer Standzeit eine Wasserkonservierung. Testberichte zu solchen Mitteln findest du im Blog unter der 'Testreihe Wasserkonservierung'.

      Von Thetford gibt es ein Produkt, welches bei geschlossenen Wassertanks zum Toilettenspülen verwendet werden kann: Aqua Rinse Spray. Dieses befindet sich derzeit bei mir im Test, der Testbericht wird noch diesen Monat veröffentlicht. Kann dir aber schon mal vorab sagen, dass dies für deinen Einsatzzweck sehr gut geeignet ist. Bei Amazon findest du es hier.

      Löschen

Kommentare sind für uns das Salz in der Suppe - mit ihnen bekommt unser Blog erst den runden Geschmack.
Deshalb freuen wir uns, wenn du hier deinen Gedanken freien Lauf lässt.