Roter Blutmond


Oder: Warum erscheint der Mond bei einer Mondfinsternis rot?

 

Wie Ihr vielleicht wisst, hatten wir letzte Nacht eine totale Mondfinsternis.

Und auch, wenn man bei der Bezeichnung "Mondfinsternis" auf den Gedanken kommen könnte, dass der Mond einfach für eine Zeit lang unsichtbar wird, ist dem nicht so.



Was ist ein Blutmond?


Das langwellige rote Licht wird durch die Atmosphäre der Erde in deren Kernschatten hineingebrochen, während das blaue, kurzwellige Licht von der Atmosphäre zerstreut oder gar absorbiert wird. Der Mond "verschwindet" also nicht im Kernschatten der Erde, er erscheint rötlich - und wird deshalb auch BLUTMOND genannt.

Super erklärt wird das Himmelsspektakel in diesem Video - klickt es mal an, wenn ihr mehr erfahren wollt:



Nun, warum erzähle ich euch das hier eigentlich? Das hat doch gar nichts mit Camping zu tun!

Stimmt! Aber ich wollte es trotzdem erzählen. So einfach ist das :-)


Ich war letzte Nacht eine zeitlang wach und habe dieses Phänomen beobachtet und mit meiner Kamera fotografiert. Da war ich echt mal froh, dass ich mir diese letztes Jahr gekauft habe, um für meine Blogs hochwertigere Fotos machen zu können.

Das Wetter war mir hold - bei uns in Remscheid war der Himmel die ganze Zeit über wolkenfrei! Dass uns das hier im verregneten Bergischen Land auch mal passiert, ist ja fast unglaublich ;-)

Ich habe etwa 200 Fotos geschossen - mit verschiedenen Zooms, Belichtungszeiten, Weißabgleich etc. Nur eine Handvoll Fotos sind auch etwas geworden:


Beginn der Mondfinsternis
Mondfinsternis
Totale Mondfinsternis


Wann gibt es die nächste totale Mondfinsternis?


Die nächste totale Mondfinsternis findet am 31.01.2018 statt. Leider ist sie in Mitteleuropa allenfalls mit technischen Mitteln wahrnehmbar, denn der Mond geht hier auf, kurz bevor die zweite Halbschattenphase endet.

Dafür entschädigt aber die übernächste Mondfinsternis am 27.07.2018 mit gleich zwei Besonderheiten:
  • Sie dauert insgesamt 103 Minuten und ist damit die längste totale Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts!
  • Außerdem steht an diesem Tag der Mars etwa 6 ° unterhalb des Mondes, wodurch auch er sehr gut sichtbar sein wird.

Weitere Infos zum Thema Mondfinsternis findet Ihr überdies auch unter mondfinsternis.net.

Dir gefällt mein Blog? Dann folge mir doch...
rss Facebook Google+ Twitter Newsletter Blog Connect

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind für uns das Salz in der Suppe - mit ihnen bekommt unser Blog erst den runden Geschmack.
Deshalb freuen wir uns, wenn du hier deinen Gedanken freien Lauf lässt.