[Test] Supercat Mausefalle

SuperCat Mausefalle mit Maus
Ich hatte ja bereits geschrieben, dass wir trotz aller Vorsicht dieses Jahr eine Maus in unserem Wohnwagen hatten.

Und nur, weil wir sie so früh entdeckt haben, hielt sich der Schaden in Grenzen.


Trotzdem: Das soll uns nie wieder passieren - und so entschlossen wir uns, im Wohnwagen während der Nichtbenutzung dauerhaft eine Mausefalle aufzustellen. Diese wird natürlich mindestens wöchentlich kontrolliert - an heißen Sommertagen spätestens aber alle 2 Tage, damit eine eventuell gefangene Maus nicht verwest und entsprechende andere Probleme wie Verwesungsgeruch und Maden nach sich zieht.

SwissInno SuperCat MausefalleIm Raiffeisenmarkt entdeckten wir neben den üblichen Mausefallen eine neuartige Konstruktion, sie sich SuperCat Mausefalle nennt und von der Firma SwissInno stammt. Während eine "normale" Mausefalle aus Holz deutlich unter 1 Euro kostet, schlagen die SuperCat Mausefallen im Doppelpack je nach Anbieter mit etwa 5 bis 7 Euro zu Buche.

Ist der Preis gerechtfertigt? Wir haben's für euch gecheckt!


Testprodukte von SwissInno


Freundlicherweise stellte mir die Firma SwissInno für diesen Test 2 Mausefallen kostenfrei zur Verfügung, was aber auf den Testverlauf keinen Einfluss hat.

Jeder, der schon einmal andere Produkttests in meinem Blog gelesen hat, weiß, dass ich kein Blatt vor den Mund nehme und auch meckere, wenn es etwas zu beanstanden gibt. Ich sehe meinen Blog nicht als Werbeplattform, sondern als konstruktive Kritik, die auch zur Produktverbesserung beitragen kann.

Soviel nur am Rande. Aber nun zur SuperCat Mausefalle...


 

SuperCat Mausefalle - mit integriertem Naturköder?


Die Besonderheit an der Mausefalle: Man muss nicht umständlich ein Leckerli für die Mäuse in der Falle platzieren, denn in der Mausefalle integriert ist bereits ein Köder. Das heisst, die Mausefalle ist sofort einsatzbereit.

SuperCat Mausefalle: Verpackung
Aber was ist das nun für ein Köder? Auf der Verpackung steht "Naturköder", und wenn wir die Köder-Abdeckung entfernen, offenbart sich darunter eine Masse, deren Zusammensetzung sich uns nicht erschließt. Auch auf der Homepage von SwissInno wird zwar immer wieder betont, dass es sich um einen giftfreien Naturköder auf Nahrungsmittelbasis handelt, die Zusammensetzung wird aber nicht benannt - ist wohl Firmengeheimnis. Nun, glauben wir an dieser Stelle einfach einmal, was uns gesagt wird und stellen die Falle auf.

Mausefallen aufstellen ohne Fingerklemmen


Wir haben eine der beiden SwissInno Mausefalle im Wohnwagen aufgestellt - Vorteil ist, dass der Köder nicht vergammelt und so über eine lange Zeit hinweg wirken kann. Im Wohnwagen steht sie ja nur zur Kontrolle und wir haben nicht wirklich erwartet, dort wieder eine Maus zu fangen.

Die andere Mausefalle haben wir in unserem Garten aufgestellt, wo uns die Mäuse dieses Jahr ordentlich geärgert haben und sowohl den Grassamen im Keller angenagt als auch die frisch ausgetriebenen Gladiolen vertilgt haben.

Das Aufstellen der Falle ist denkbar einfach. Man drückt einfach nur den hinteren Teil runter (entfernt beim ersten Mal die Köderabdeckung) und stellt die Mausefalle auf. Kein lästiges Einfädeln des Spannhakens, kein Fingerklemmen beim Aufstellen - und das ist auch gut so, denn das kann richtig weh tun!

Weil Mäuse ungern über offene Flächen laufen, ist es ratsam, die Mausefalle zum Beispiel an einer Mauer aufzustellen.


Wie effektiv fängt die SuperCat Mausefalle?


Und wie sieht das Ergebnis aus? Ist der Naturköder wirklich so unwiderstehlich, dass sich die Mäuse darum schlagen, wer zuerst in die Falle gehen darf?

Maus in Mausefalle
Der Köder scheint tatsächlich verführerisch für die Mäuse zu sein, denn wir hatten schon nach einem Tag die erste Maus in der Falle. Nach dem Wiederaufstellen der Falle dauerte es wiederum nur einen weiteren Tag, bis die nächste Maus das Zeitliche segnete. So erging es uns einige Tage hintereinander - damit erwies sich die SuperCat Mausefalle also als hocheffektiv. Im Vergleich: Parallel dazu stellten wir eine handelsübliche Mausefalle aus Holz auf - dort fand sich in der gleichen Zeit keine einzige Maus ein.

Verzeiht mir, wenn ich an dieser Stelle keine Fotos von echten toten Mäusen veröffentliche. Das kann ich einfach nicht. Ich habe stattdessen symbolisch eine Stofftiermaus meines Sohnes "missbraucht".


Wie lang hält der integrierte Köder?


Was nun den Köder angeht: Im Trockenen aufgestellt - also zum Beispiel im Haus, im Wohnwagen oder Geräteschuppen, hält er schon einige Tage. Je nachdem, wie viele Mäuschen sich daran versucht haben. Im Freien kann es etwas schneller gehen, dass der Köder weg ist, vor allem, wenn es regnet und die Mausefalle relativ ungeschützt ist, selbst unter einem Busch.

Ersatzköder kann man günstig nachkaufen, ein Sechserpack kostet um die 6 Euro. Die Falle selbst kann man immer wieder verwenden. Sie verrottet oder vergammelt nicht, da sie aus Kunststoff gefertigt ist.


Maus entsorgen - ohne Berührung


Sicher ist es irgendwie auch traurig, wenn man in der Falle dann die tote Maus sieht. Es sind ja eigentlich sehr putzige Tierchen, finde ich jedenfalls. Habe ich schon erwähnt, dass ich mal zwei Wildmäuse von Hand aufgezogen habe und diese handzahm waren? Es schlagen also zwei Herzen in meiner Brust, wenn ich eine tote Maus sehe.

Leider kann ich sie im Wohnwagen oder mitten in meinem Gemüsebeet aber gar nicht gebrauchen.

Das Gute an der SuperCat Mausefalle: Man muss die Maus nicht anfassen, um sie zu entsorgen. Genauso, wie man die Falle beim Aufstellen aufklappt, macht man dies auch, wenn man die Maus entsorgen möchte. Man hält also die Falle samt Maus zum Beispiel über den Mülleimer, klappt die Falle auf und die Maus fällt in den Müllbehälter.

Wer den Anblick einer toten Maus nicht aushält, der kann überdies auch zur "No See No Touch"-Mausefalle" aus dem Hause SwissInno greifen.

Wo kann man die SuperCat Mausefalle kaufen?


Entdeckt haben wir die Mausefalle wie oben bereits erwähnt im örtlichen Raiffeisenmarkt.

Erhältlich ist die Mausefalle aber unter anderem auch auf Amazon**. Dort gibt es auch die oben erwähnte "No See No Touch"-Mausefalle, die allerdings auch etwas teurer ist.

➤ Unser Tipp:
Am besten ein Paket kaufen, in dem bereits Ersatzköder dabei sind - die sind meist günstiger, als wenn man später Ersatzköder nachkaufen muss!


Testurteil Mausefalle SuperCat Unser Testurteil: sehr gut!


Auch, wenn die SuperCat Mausefallen etwas teurer in der Anschaffung sind als normale Mausefallen - wir wollen nicht mehr auf sie verzichten.

  • Der Köder - woraus auch immer er nun besteht - wirkt sehr effektiv und lockt die Nagetierchen zuverlässig in die Falle. Außerdem kann er nicht vergammeln, eintrocknen oder verschimmeln, so dass auch ein langfristiger Einsatz des gleichen Köders möglich ist.
  • Am besten hat uns die Handhabung gefallen, denn ein Klemmen der Finger beim Spannen der Mausefalle gehört endlich der Vergangenheit an.
  • Berührungsfreie Entsorgung der getöteten Maus, daher hygienisch und (relativ) ekelfrei.


* Die Firma SwissInno hat mir das Produkt kostenfrei zum Testen zur Verfügung gestellt.

** Wenn du über diesen Link auf der Amazon-Webseite etwas einkaufst (es muss nicht die Mausefalle sein), erhalte ich eine kleine Provision und unterstützt damit meine Arbeit auf diesem Blog. Vielen Dank dafür!




Dir gefällt mein Blog? Dann folge mir doch, wie du es am liebsten hast...
rss Facebook Google+ Twitter Newsletter Blog Connect


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind für uns das Salz in der Suppe - mit ihnen bekommt unser Blog erst den runden Geschmack.
Deshalb freuen wir uns, wenn du hier deinen Gedanken freien Lauf lässt.