[Produkttest] Berger Wasserkonservierung 1000p

Getestet von Camping-Checker.de
Heute lest Ihr nun den ersten Testbericht aus unserer Testreihe zum Thema Wasserkonservierung. Unter der Lupe: Das Pulver "Berger Wasserkonservierung 1000p".

Die Eignung zur Wasserkonservierung dieses Pulvers beruht - wie auch bei den anderen Produkten unserer Testreihe - auf der bakteriziden, fungiziden und algiziden Wirkung von Silber.

Silber steht in dem Ruf, keine Resistenzen (wie zum Beispiel von Antibiotika bekannt) hervorzurufen und wird deshalb zur Konservierung und auch Desinfektion eingesetzt.

Allerdings: die Verwendung muss dosiert erfolgen, denn ein überdosierter Einsatz über längere Zeit kann eine Silbervergiftung (Argyrie) hervorrufen. Deshalb gilt: zur Wasserkonservierung darf lediglich 0,1 mg Silber pro Liter Wasser zugegeben werden.


Berger Wasserkonservierung 1000p ist ein Eigenmarken-Produkt des Herstellers Katadyn, welcher jährlich etwa 700 bis 1000 kg Silber in flüssigen oder pulverförmigen Produkten einsetzt und damit zu einem der größten Hersteller für derartige Produkte in Europa zählt [Quelle: Umweltbundesamt, Beurteilung der Gesamtumweltexposition von Silberionen aus Biozid-Produkten].

Berger hat sich damit Fachkompetenz ins Haus geholt, von der der Kunde meines Erachtens nach nur profitieren kann.

Der erste Eindruck

 

Das Pulver wird in einer handlichen, eckigen Plastik-Flasche mit Schraubverschluss geliefert und sofort entdecke ich zu meiner Freude einen Messbecher mit einer Skala von 2,5 bis 20 ml.

Das Pulver selbst ist salzartig weiß und gut rieselfähig, es riecht relativ neutral. Die Dosierungsangabe von 1 g pro 10 Liter Wasser verwirrt mich: War auf dem Messbecher nicht eine ml-Einheit angegeben?

Dosierung: Besser ohne Messbecher


Berger Wasserkonservierung in PulverformJa so ist es. Und da 1 ml nicht unbedingt 1 g schwer sein muss, wiege ich das Ganze einmal nach. Tatsächlich: Beim Nachwiegen bzw. Nachmessen des Flascheninhaltes komme ich auf das korrekte Gewicht von 100 g - aber messe nur ein Volumen von 75 ml.

Das finde ich nicht gut, denn eine genaue Dosierung wird schließlich u. a. vom Hersteller selbst empfohlen. Mal abgesehen von gesundheitlichen Bedenken ist das Produkt also dann auch schneller aufgebraucht!

Das sollte dringend geändert werden. Der Messbecher sollte eine Grammskala aufweisen, wenn denn auch die Dosierung in Gramm angegeben ist!

Indes: Die Dosierung, wenn sie nach Angabe erfolgt, entspricht den gängigen Vorschriften. So wird pro Liter nur 0,1 g des Pulvers zugegeben. Bei einer Wirkstoffkonzentration von 1,33 mg pro Gramm liegen wir bei einer Zugabe von 0,133 mg pro Liter. Da es sich hierbei um Silberchlorid handelt, liegt die reine Silberkonzentration, für die die Angaben der Trinkwasserverordnung gelten, bei knapp unter 0,1 mg pro Liter und damit innerhalb der Zulassungen.


Handhabung


Tja, wenn ich mich auf die Skala des Messbechers verlassen könnte, wäre die Handhabung sehr einfach: Auf meinen 50-Liter-Kanister, den ich für den Test zur Verfügung habe, muss ich 5 g des Pulvers geben. So muss ich denn nun trotzdem die Waage rausholen und die 5 mg abmessen, damit das Produkt nicht überdosiert wird...

Ich habe den Wasserkanister zuvor zur Hälfte gefüllt, nachdem ich nun das Pulver zugegeben habe, fülle ich ihn komplett. Durch die Wasserbewegung kann sich das Pulver schnell auflösen und verteilen. Nach der Füllung sind keine Pulverreste mehr erkennbar. Auch der Geruch und der Geschmack des Wassers ist nach wie vor neutral.

Kosten und Bezugsquellen


Da es sich um eine Berger-Eigenmarke handelt, kann man das Produkt "Berger Wasserkonservierung 1000p" natürlich in den Filialen von Fritz Berger sowie im Berger-Onlineshop* käuflich erwerben. Die Flasche mit 100 g Pulver kostet dort derzeit 14,99 € inkl. MwSt. Damit sind wir bei einem Preis für den konservierten Liter Wasser von 1,5 Cent.

Wer regelmässig grössere Mengen Wasser konservieren möchte oder muss, dem empfiehlt sich die höherdosierte Berger Wasserkonservierung 10.000p, die für 10.000 Liter Wasser reicht und gerade 5 € mehr kostet. Hier sind wir bei einem Literpreis von nur noch 0,2 Cent!


Das Produkt hat eine lange Haltbarkeit: noch 9 Jahre (bis 05/2023) könnte ich die Flasche - sofern gut verschlossen und somit geschützt vor Feuchtigkeit - aufbewahren. Damit ist die Anschaffung auch für Leute interessant, die nur kleine Mengen Wasser konservieren möchten.

Wirkung


Die biozide Wirkung und damit die Konservierung des Wassers kann naturgemäß erst nach einigen Wochen Testzeit erfolgen. Versprochen wird eine Wasserkonservierung von bis zu 6 Monaten. Auch, wenn ich davon ausgehe, dass diese Wirkung vorhanden ist, werde ich zu gegebener Zeit meine Erkenntnisse als Update nachschieben.


Fazit


Bei exakter Dosierung bestehen nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen keine Bedenken für den Einsatz des Produktes.

Allerdings ist die Dosierung mit dem Messbecher schwierig, da hier eine ml-Skala und nicht eine Gramm-Skala verwendet wird. Wer dies verwechselt, hat das Produkt schnell überdosiert. Man kann nur hoffen, dass hier entsprechend nachgebessert wird.

Das Produkt überzeugt durch ein günstiges Preis-Leistungsverhältnis und ansonsten leichte Handhabung. Die lange Haltbarkeit und die Dosierbarkeit in kleinen Einheiten macht die Berger Wasserkonservierung 1000p auch interessant, will man nur kleine Mengen Wasser über einen gewissen Zeitraum konservieren.



* Empfehlungslink



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind für uns das Salz in der Suppe - mit ihnen bekommt unser Blog erst den runden Geschmack.
Deshalb freuen wir uns, wenn du hier deinen Gedanken freien Lauf lässt.