[Produkttest] Dometic GREEN CARE TABS

Getestet von Camping-Checker.de
In Teil 2 unserer Testreihe zu umweltfreundlichen Sanitärzusätzen für die Campingtoilette nahmen wir die Dometic GREEN CARE TABS unter die Lupe.

Dometic ist ein alteingesessenes Unternehmen mit Sitz in Siegen, welches vor allem im Ausstattungsbereich für Wohnwagen, Wohnmobile, Yachten, Hotels und sogar Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen etabliert ist. Seit 2007 gehört Waeco als Tocherunternehmen zur Dometic-Gruppe, womit ein weiteres Gewicht auf das Camping- und Freizeitsegment gelegt wurde.



Der erste Eindruck


Dometic Green Care Tabs (Verpackung)
Green Care Tabs (© Dometic)
Die Green Care Tabs werden in einer kleinen, handlichen und wiederverschließbaren Dose geliefert. 16 Tabs befinden sich im Inneren, dort nochmals in einer verschließbaren Plastiktüte gelagert. Neben den Tabs finden wir dort auch noch einen kleinen Trocknungsbeutel. All diese Maßnahmen haben einen guten Grund: die Tabs dürfen auf keinen Fall feucht werden, da sich sonst die selbstauflösende Folie umgehend zersetzt bzw. beginnt, sich zusammenzuziehen. Aus gleichem Grund sind auch feuchte Hände beim Auspacken zu vermeiden.

Die Tabs sehen etwas anders aus als auf der Verpackung abgebildet. Dort sind sie eher etwas eckig und erinnern an Spülmaschinen-Tabs, die Green Care Tabs sehen jedoch eher aus wie kleine, aufgeblasene Bällchen, die zu etwa zwei Drittel mit kleinen, grün-grauen Kügelchen gefüllt sind. Sie duften angenehm nach einer Mischung aus Limonen- und Waldduft.



Befüllen der Campingtoilette


Ein Green Care Tab von Dometic
Ein Green Care Tab
Die Befüllung des Fäkalientankes stellt sich als sehr einfach dar. Man gibt einfach einen Tab und 3 Liter Wasser in den Tank - fertig. Das ist einerseits eine saubere Sache, weil nichts kleckert und tropft, andererseits muss man auch nicht die passende Dosierung ausrechnen. Noch während des Einfüllens des Wassers sieht man, wie sich die Folie und auch die Kügelchen im Inneren auflösen.


Die Versuchsbedingungen


Leider beträgt auch bei diesem Test die Außentemperatur nur um die 20 °C und darunter - wir haben August, wollte ich nur noch mal anmerken. Aber immerhin haben wir so bislang gleiche Testbedingungen für unsere Produkt-Testreihe. Man muss ja immer positiv denken :-)


Wirkung und Geruch


Der angenehme Duft der Tabs bestätigte sich auch in der Toilette während der Benutzung, wobei er wir zu erwarten mit Fortschreiten des Testes neutraler wurde. Beim Aufschieben der Klappe nach "dem Geschäft" konnten wir keine Geruchsbelästigung feststellen.

Da die Anleitung eine Entleerung nach 3 Tagen empfiehlt, haben wir uns hieran gehalten, obwohl wir vom Gefühl her die Füllung noch hätten 1 oder 2 Tage länger verwenden können. Die Fäkalien und das Toilettenpapier waren gut zersetzt und ließen sich recht einfach entleeren, allerdings war der Geruch nun doch eher fäkalienlastig. Nun ja, es sind ja nun auch keine Rosenblätter, die man da in den Ausguss kippt...


Umweltverträglichkeit


Leider ist vom Hersteller nicht mehr zur Umweltverträglichkeit zu erfahren, als dass die Green Care Tabs umweltschonend sein sollen. Hier fehlen mir eindeutig nähere Informationen, z. B. wie genau die Tabs wirken, wie schnell die Tabs abgebaut werden etc. Ich denke, hier ist die Kommunikation mit dem umweltbewussten Kunden verbesserungswürdig. 

Einzig das Sicherheitsdatenblatt gibt weitere Auskünfte über die Umweltverträglichkeit und Toxizität der Green Care Tabs. Unter Abschnitt 12 (umweltbezogene Angaben) finden wir dort immerhin beruhigend wenige Angaben.


Kosten und Bezugsquellen


Die Dose mit 16 Tabs kostet 15,95 € (UVP). Da ein Tab für 3 Tage im Fäkalientank vor Geruchsbildung schützt, errechnet sich somit ein Preis von 0,33 € pro Tag.

Die Green Care Tabs sind im Camping-Fachhandel vor Ort sowie online (zum Beispiel bei Fritz Berger*) erhältlich. Die Dometic-Händlersuche erleichtert das Auffinden eines Händlers in der näheren Umgebung.



Die 16 Tabs reichen bei vorgegebener Dosierung für 48 Tage Toilettenbenutzung - also fast sieben Wochen. Das Gewicht von 400 g ist im Vergleich zur Menge an Sanitärflüssigkeit, die für den gleichen Zeitraum benötigt wird, gering (Ladungsgewicht) und spart zudem Platz im Stauraum.

Fazit


Die Green Care Tabs sind leicht anzuwenden und unkompliziert in der Dosierung. Aufpassen muss man mit Feuchtigkeit - Innenbeutel und Dose sollten immer gut verschlossen sein, denn auch die Luftfeuchtigkeit kann der selbstauflösenden Folie den Garaus machen.

Die Dometic Green Care Tabs halten, was sie in Bezug auf den Schutz vor Geruchsbildung versprechen. Auch die Zersetzung ist zufriedenstellend und daher können wir die Verwendung der Green Care Tabs im nächsten Campingurlaub durchaus empfehlen.

In Bezug auf die Umweltverträglichkeit wünscht man sich aber nähere Informationen.




>>> zu den weiteren Tests zu umweltfreundlichen Sanitärzusätzen <<<


* Empfehlungslink

Kommentare:

  1. ich hatte bislang immer die blauen powercare Tabs von dometic und war damit zufrieden. wäre schon interessant zu wissen was an den grünen Tabs nun besonders umweltschonend ist. wenn sie gleich gut wirken wären sie ja eine alternative

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, der Hauptunterschied liegt ja vor allem darin, dass die blauen Tabs die Keime abtöten, die grünen Tabs hemmen die Entwicklung nur eine Zeitlang. Wenn die Konzentration nachlässt (wenn man sie in die Kanalisation / Kläranlage spült), verhindern sie dort nicht den Abbau der Fäkalien und stören somit nicht das empfindliche Gleichgewicht der Kläranlage.

      Löschen
  2. Eine grundsätzliche Frage zur Dosierung:
    Es soll 1 Tab mit 3 Litern Wasser aufgefüllt werden.
    Ich habe ein sehr kleines Camping-WC Porta Potti Qube 335 mit 15-Liter-Fäkaltank.
    Wenn ich Volumen im Fäkaltank sparen will und das Tab nur mit einem oder zwei Litern Wasser verdünne: was passiert dann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, sagen wir es mal so: Es wird sicherlich nicht schädlich sein, die Tabs in weniger Wasser aufzulösen. Grundsätzlich wäre dann einfach die Konzentration anfangs etwas höher, was sich nach einer gewissen Nutzungsdauer quasi von selbst erledigt ;-)

      Gehen wir einmal von deinem Porta Potti Qube 335 aus - das überdies nicht 15, sondern sogar nur 10 Liter Fäkalientankinhalt hat ;-) [siehe auch mein Testbericht zum Porta Potti Qube]

      Bei 1 Liter Inhalt im Fäkalientank steht hier die Flüssigkeit etwa 1 cm hoch. Bei 3 Litern entsprechend etwa 3 cm. Nehmen wir einfach mal an, direkt nach der Neubefüllung geht jemand auf das Klo und erledigt dort sein großes Geschäft... dann wird dieses bei 1 cm Füllhöhe sicherlich nicht komplett bedeckt. Die Folge könnte eine langsamere Zersetzung bzw. Verflüssigung und damit in Einklang stehende eventuelle Geruchsbelästigung sein. Wenn dich das nicht stört, steht der geringeren Zugabe von Wasser sicherlich nichts im Wege.

      Löschen

Kommentare sind für uns das Salz in der Suppe - mit ihnen bekommt unser Blog erst den runden Geschmack.
Deshalb freuen wir uns, wenn du hier deinen Gedanken freien Lauf lässt.