Diesel im Frischwassertank - was tun?


Diesel tanken
© graur razvan ionut / Freedigitalphotos.net
Wohnwagen-Besitzer kennen dieses Problem eher nicht, aber Reisemobilisten - insbesondere Neulingen oder auch Vermietern von Reisemobilen - ist es schon passiert: Aus Unerfahrenheit, Unwissenheit oder Unachtsamkeit wird an der Tankstelle Diesel anstatt in den Kraftstofftank in den Frischwassertank gefüllt.

Selbst, wenn man seinen Fehler direkt bemerkt und die Betankung stoppt, sind schon ein 1 oder gar mehr Liter Diesel im Frischwassersystem - mit verheerenden Folgen! Denn eine Reinigung von Hand ist nicht ohne Weiteres möglich.


Das Problem: Durchspülen - ob mit purem Wasser oder mit Mittelchen wie Essig oder Spülmittel - alleine reicht nicht, da Dieselkraftstoff in die Kunststoffwände diffundiert und Spuren des Diesels und vor allem der Geruch und Geschmack nicht vollends entfernt werden können. Als Trinkwasser ist das Wasser nicht mehr zu gebrauchen - und auch eine Dusche mit Dieselgeruch ist nicht wirklich empfehlenswert.


Teure Reparatur und günstige Alternative


Diesolan Spezial
© drkeddo.de
Oft bleibt da nur eine sehr aufwendige und teure Lösung: Ausbau und Erneuerung des Frischwassertanks inklusive aller Leitungen. 

Günstiger Alternative: Die Firma Dr. Keddo GmbH hat nach langjähriger Forschung ein neues Produkt entwickelt, welches sich dieses Problems annimmt. Diesolan Spezial kann - sofern sich penibel an die Anleitung gehalten wird - Dieselöl rückstandsfrei aus dem Frischwassersystem entfernen und somit jede Menge Arbeit sparen sowie die Kosten der Reparatur enorm senken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentare sind für uns das Salz in der Suppe - mit ihnen bekommt unser Blog erst den runden Geschmack.
Deshalb freuen wir uns, wenn du hier deinen Gedanken freien Lauf lässt.